Kartoffel-Linsen Salat

  • 100g braune Linsen
  • 600ml Wasser
  • ½ TL Thymian oder 2-3 Ästchen frischen Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 600g Kartoffeln
  • 150g Feta- oder Schafskäse

für die Vinaigrette:

  • 1 TL Senf
  • Kräutersalz
  • 4 EL Essig
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel oder 3 EL Schnittlauchröllchen
  • 2 TL fein geschnittener Dill
  • 4 EL Olivenöl

Die Linsen waschen und mit dem Wasser, Thymian und Lorbeer ca. 30min köcheln lassen. Die Kartoffeln in der Schale weich kochen.Die Linsen abgießen, kurz abschrecken und gut abtropfen lassen. Kartoffeln (evtl. schälen) in Scheiben schneiden und auf einen großen Teller legen. Die Linsen und den gewürfelten Käse darüber geben, mit der Vinaigrette beträufeln und noch leicht warm verzehren.

 

Linsendip oder -aufstrich

  • ½ l Gemüsebrühe
  • 300g rote Linsen
  • 60g Butter
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • Gewürze: Pfeffer oder Pepperoni (ich verwendete ein klitzekleines Stück sehr scharfe Chilischote-feinst geschnitten), Curry, Paprika und Kräutersalz

Die Linsen über Nacht einweichen, abgießen, in Gemüsebrühe garen, danach pürieren. Mit den anderen Zutaten vermengenund kräftig abschmecken.

 

Kichererbsen Dip

  • ½ Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • 125g Kichererbsen
  • 1 EL Sesampaste (alt. 1EL gerösteten Sesam)
  • 1-3 EL Milch
  • 200g Schmand
  • 1 TL Kreuzkümmel (=Kurkuma)
  • ¼ TL Zimt
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Die Kichererbsen über Nacht einweichen, das Wasser abgießen und in frischem Wasser ca. 1-2h garen (ohne Salz!). Anschließend abtropfen lassen. Die Zitrone auspressen, den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Kichererbsen, 2 EL Zitronensaft, Knoblauch, Sesam, Schmand und Milch in einem hohen Messbecher pürieren. Mit den Gewürzen und ggf. noch etwas Zitrone abschmecken, kalt stellen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

 

Salatsauce à la Anja

  • 200g Schmand
  • 100g Joghurt
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Meerrettich
  • 2-3 EL Kräuteressig
  • 2-3 EL Öl (Oliven- + Leinöl)
  • 1-2 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 1 Lauchzwiebel
  • Kräuter: Petersilie, Dill, Löwenzahn, Pimpinelle, Borretsch, Gänseblümchen, Giersch, Bärlauch, Zitronenmelisse, Vogelmiere (oder was der Garten sonst so hergibt :-) )
  • schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle
  • Salz

und obendrauf geröstete Sonnenblumenkerne

 

Scharfe Hilde

  • 50g Pistazienkerne
  • 50g Cashewkerne
  • 125g Butter
  • 2 TL frisch geriebenen Meerrettich
  • 1 TL Senf
  • 1 kleine Zwiebel, sehr fein geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL Liebstöckl
  • 1 Prise rote Peperoni
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 Prise Pfeffer

Die Pistazien und Cashews fein mahlen. Die Butter schaumig schlagen. Die Kräuter fein schneiden. Alles vermengen und kräftig abschmecken.

 

Knäckechips

  • 120g Dinkelvollkornmehl
  • 120g Haferflocken
  • 100g Sonnenblumenkerne
  • 40g Chiasamen oder Kürbiskerne (letztere grob gehackt)
  • 50g Leinsaat
  • 50g Sesam
  • 1 gehäuften TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Olivenöl
  • 500ml Wasser

2 Backbleche mit Backpapier belegen, Zutaten gründlich vermischen, kurz quellen lassen und so dünn wie möglich auf dem Papier ausstreichen.

Backofen: Umluft 170°C, 15 Minuten backen, rausholen und schneiden. Dann noch ca. 40 Minuten fertig backen. Immer mal wieder den Ofen öffnen, damit der Dampf entweichen kann.

Die Stücke mit dem Pfannenwender vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Meist sind die Randbereiche etwas früher fertig, diese vom Blech nehmen, restliche Menge nochmal 5-10 Min. fertig backen.

Die Teigmenge reicht für 2 Backbleche aus.